Inlays, Teil­kronen und Kronen

Wenn die Kari­es ein ent­spre­chen­des Aus­maß erreicht hat und somit der Defekt am Zahn grö­ßer ist, rei­chen Fül­lun­gen zum Ersatz zer­stör­ter Hart­sub­stanz oft nicht mehr aus und es muss auf Inlays, Teil­kronen oder Kronen zurück­ge­grif­fen wer­den. Die­se wer­den seit eini­gen Jah­ren über­wie­gend aus gefräs­ter oder gegos­se­ner Kera­mik her­ge­stellt. Die Zahn­far­be und ‑form kann dabei indi­vi­du­ell so gut ange­passt wer­den, dass ein Unter­schied zu natür­li­chen Zäh­nen kaum erkenn­bar ist. Aber auch metal­li­sche oder metall­ba­sier­te Restau­ra­tio­nen sind mög­lich.

zurück